„Blut muss fließen – Undercover unter Nazis“

„Blut muss fließen – Undercover unter Nazis“

Am 02.06. und 03.06. war der Filmemacher Peter Ohlendorf zu Gast an der MSO. Diese Veranstaltung wurde in Zusammenarbeit mit dem Verein „Schule machen ohne Gewalt (SMOG) e.V.“a, der Kreisschulsprecherin Wiebke Maibaum, dem Polizeipräsidium Osthessen in Verbindung mit dem hessischen Aussteigerprogramm IKARus und der Partnerschaft für Demokratie Bad Hersfeld ermöglicht. Herr Ohlendorf zeigte seinen Film „Blut muss fließen – Undercover unter Nazis“, der dokumentarisch die jahrelange Recherche von Thomas Kuban in der Neonaziszene zeigt. Auch das hessische Kirtorf spielt eine Rolle in der Dokumentation. Hier wurde in der Bevölkerung eine Initiative gegen Rechtsextremismus gegründet, nachdem Thomas Kuban aufgedeckt hatte, dass dort regelmäßig Konzerte der Neo-Nazi-Szene stattfanden. So konnten dort weitere Konzerte verhindert werden.

Der Film wurde am Donnerstag in einer Abendveranstaltung und am Freitag der E-Phase und verschiedenen Klassen der kaufmännischen Abteilung gezeigt. Anschließend konnten die Schüler*innen Fragen stellen. Es ergab sich eine rege Diskussion, da der Film, den Schüler*innen aufzeigte, wie aktiv und gefährlich die Neo-Nazi-Szene immer noch ist – auch in Hessen.

Daher müsse es vor allem in der Schule, so Ohlendorf, eine intensive Auseinandersetzung mit dem Thema Rechtsextremismus geben – es müsse darüber gesprochen, diskutiert und aufgeklärt werden.

Daher freuen wir uns, dass Herr Ohlendorf sich bereit erklärt hat, die MSO wieder zu besuchen.

Scroll to Top